Hyposensibilisierung

 
Das Prinzip der Hyposensibilisierung besteht in der langsamen Gewöhnung des Immunsystems an spezifische Allergene. Hierzu wird das entprechende Allergen dem Körper in ansteigender Dosierung angeboten. Durch die steigenden Gaben des Allergen soll es zu einer Gewöhnung des Körpers an das Allergen kommen und die überschießende Reaktion des Immunsystems (die von uns als Allergie wahrgenommen wird) wird damit abgemildert. In den meisten Fällen wird die Substanz in langsam steigender Dosis in den Oberarm injiziert (SCIT, subkutane Immuntherapie), anfangs in wöchentlichen Abständen, im weiteren Verlauf dann alle 4-5 Wochen. Alternativ steht die sublinguale Therapieform zur Verfügung (SLIT , sublinguale Immuntherapie), die Allergene werden über Tropfen oder Schmelztabletten über die Mundschleimhaut aufgenommen.
 
Termine nach telefonischer Vereinbarung.
 
 
Hautarztpraxis Recklinghausen

Kontakt

Dr. med. Jeanette Baatz
Hautärztin
Allergologie

Hertener Str. 27 (Paulus-Palais)
45657 Recklinghausen

Telefon: 02361 - 9 790 805

Telefax: 02361 - 9 790 807


zurück nach oben
Blickfang Grafikdesign